Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Eine weitere Spende für den Jüdischen Friedhof in Dresden.
Die linksjugend [‘solid] Dresden spendet zusammen mit DIKA e.V. weitere
200 EUR zur Reperatur des alten jüdischen Friedhofs in Dresden

 

Bei einem Sturm im Februar 2017 in Dresden fiel ein großer Ast auf das
darunter liegende Gräberfeld des jüdischen Friedhofs und brachte vier
Grabsteine zu Fall. Gutachter stellten fest, dass der Baum schwer
beschädigt ist und die Äste jederzeit brechen könnten.
Auf Grund der Umstände müssen speziell geschulte Baumkletterer den
Baum von oben herab in Etappen abtragen, um die Grabarchitektur nicht zu
beschädigen.
Seit Februar diesen Jahres ist dieser Teil des Friedhofs darum sowohl
für BesucherInnen als auch für Führungen der Bildungs- und Gedenkstätte
des Vereins HATiKVA e.V. eingeschränkt.

Der Verein HATiKVA e.V.bietet seit 25 Jahren thematische Stadtführungen
zum kulturellen jüdischen Leben in Dresden – und darüber hinaus zu Bildungs-
und Gedenkstätte in Dresden, ein breites Spektrum an Informations- und
Bildungsangeboten an.
HATiKVA e.V. arbeitete arbeitet unter anderem mit der linksjugend
[‘solid] Dresden zusammen. Dazu sagt Christopher Colditz,
jugendpolitischer Sprecher der linksjugend, die selbst bereits 200 Euro
an Spenden für die Restaurationsarbeiten am Friedhof in diesem Jahr
gesammelt hatten :

“Wir freuen uns, wenn wir mit Spenden helfen können, aber insbesondere
hoffen wir mit Vereinen und Projekten im Kiez in Zukunft auf Grund
dessen auch weiter gute Bildungsarbeit in den Themenbereichen
Antisemitismus und Israelfeindlichkeit anbieten zu können. Und vor allen
Dingen durch die Wiederherstellung des Friedhofs jungen Menschen den
jüdischen Teil der deutschen Geschichte in Dresden weiterhin zeigen zu
können.

Max Malkus vom Verein DIKA e.V. ergänzt: Wir haben in der Vergangenheit
mit der linksjugend an vielen Projekten zum Antisemitismus und
Israelfeindlichkeit in der Linken zusammengearbeitet. Dabei haben wir
festgestellt, dass wir unsere Arbeit für ein interkulturelles
Verständnis zwischen der israelischen und der deutschen Kultur dann am
besten machen, wenn wir gezielt auch auf die jüdische Geschichte in
Deutschland vor und nach der Shoa aufmerksam machen.
Wir hoffen mit diesem bescheidenen Beitrag noch vielen interessierten
den Zugang zum alten jüdischen Friedhof in Dresden zu ermöglichen.

Der Verein HATiKVA e.V.

IBAN: DE62 8505 0300 3120 1239 77 BIC: OSDDDE81XXX Ostsächsische
Sparkasse Dresden

Advertisements

DIKA e.V IST UMGEZOGEN

Posted: October 27, 2014 in Uncategorized

ACHTUNG ACHTUNG
DIKA E.V. ist ab sofort unter www.dika-ev.de zu erreichen.

DIESE SEITE WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT

Liebe Mitglieder,

Im März 2014 wollen wir euch hiermit zu unserer turnusgemäßen Mitgliederversammlung nach Berlin einladen. Gemeinsam mit euch wollen wir am 15.03.2014 auf die Aktivitäten des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung zurückblicken und nach Projekten in die Zukunft schauen. 
DIKA e.V. wird 2014 fünf Jahre alt, wir wollen dies zum Anlass nehmen einmal über das aktuelle deutsch-israelische Verhältnis zu sprechen (Referent angefragt) und darüber nachdenken wo und welchen Einfluss unser Verein in Zukunft nehmen kann und soll. Des weiteren stehen formal Vorstandswahlen und der Kassenbericht auf der Agenda.
Mit diesem Schreiben erhaltet ihr einen Vorschlag zur Tagesordnung sowie die Eckpunkte über die Tätigkeiten, sowie die Finanzen seit November 2012.
Wir freuen uns auf euer Erscheinen, leider können wir aus Kostengründen keine Fahrtkosten erstatten.

Mitgliederversammlung DIKA e.V. 

– 15.03.2014 – 11 Uhr -


Wahlkreisbüro Halina Wawzyniak, MdB

Mehringplatz 8 

10969 Berlin

Mit freundlichen Grüßen

Max Malkus                     Anne Vester
(Vorsitzender DIKA e.V.)                (Vorsitzende DIKA e.V.)
Münster/Budapest im Februar 2014

 

 

Vorschlag Tagesordnung Mitgliederversammlung DIKA e.V. 15.03.2014:
(more…)

In eigener Sache

Posted: October 20, 2012 in Uncategorized

Wir möchten alle Mitglieder die keine Mails erhalten bitten  ihre aktuelle Emailadresse mitzuteilen.

Mail bitte an dika [dot] culture [åt] gmail [dot] com